Es lebe der Sport

GESUND BLEIBEN BEIM SOMMERSPORT

Die Sonne scheint, das Wetter ist gut – was ist da schöner, als an der frischen Luft Sport zu treiben? Die Auswahl an passenden Sportarten ist fast endlos: Schwimmen, Rad fahren, Laufen, Beachvolleyball, Fußball, Frisbee spielen und vieles mehr. Für so viel Spaß in der Sonne braucht unser Körper Kraft und Pflege. Worauf Sie dabei achten sollen, haben wir Ihnen hier kurz zusammengefasst:

VIEL TRINKEN!
Sport bei heißen Temperaturen bringt uns zum Schwitzen, so verliert unser Körper lebensnotwendige Flüssigkeit, die wir ersetzen müssen. Regelmäßiges Trinken ist besonders wichtig für unser Gehirn, unsere Leber, aber auch für unsere Muskeln. Achten Sie daher darauf beim Sport stets eine Wasserflasche griffbereit zu haben. Viele trinken nach dem Sport gerne ein Bier oder einen Radler, hier sollte man aber gerade an heißen Tagen wegen des Alkoholgehalts vorsichtig sein, ein Sportgetränk mit Elektrolyten ist eine gesunde Alternative.

KEIN OUTDOOR-SPORT OHNE SONNENSCHUTZ
Wer in der Sonne sportelt, darf keinesfalls auf einen geeigneten Sonnenschutz vergessen. Hierbei ist besonders wichtig, dass der gewählte Sonnenschutz rasch einzieht, nicht klebt, wasserfest ist und zum jeweiligen Hauttyp passt. Vergessen Sie nicht darauf, nach dem Baden und Abtrocknen den Sonnenschutz erneut aufzutragen und auch empfindliche Partien der Haut wie Lippen, Hals und Ohren einzucremen.

KRÄMPFE VORBEUGEN!
Viele Menschen leiden während des Trainings, beispielsweise beim Schwimmen, oder in der Nacht danach an schmerzvollen Wadenkrämpfen. Die Ursache dafür ist häufig ein Mineralstoffmangel, genauer gesagt ein Magnesiummangel. Magnesium ist in unserem Körper für die korrekte Informationsübertragung von den Nerven auf die Muskulatur zuständig. Ein Magnesiummangel tritt sehr häufig in Verbindung mit einem Flüssigkeitsmangel auf: Achten Sie daher darauf regelmäßig zu trinken. Als weitere Vorbeugungsmaßnahme empfiehlt es sich, Magnesium als Nahrungsergänzungsmittel zu sich zu nehmen. Bei akuten Krämpfen gibt es eine Bandbreite an Handlungsempfehlungen:  Als Akutmaßnahme ist es ratsam, den betroffenen Muskel zu dehnen. Beim Wadenkrampf würde man beispielsweise das Bein strecken und die Zehen in Richtung Schienbein ziehen.

WÄRMEN SIE SICH AUF!
Eine kurze Auf- und Abwärmphase sollte stets Teil Ihres Sportprogramms sein, schließlich verlangen Sie ihren Muskeln ganz schön etwas ab. Bringen Sie sich daher beim Aufwärmen langsam in Bewegung und Schwung, um Ihre Muskeln schonend vorzubereiten. Aber auch auf das Abwärmen, sprich das Dehnen der Muskeln nach der sportlichen Aktivität, sollte keinesfalls vergessen werden. Der Muskelkater bleibt Ihnen dadurch unter Umständen nicht erspart, aber durch gezieltes Aufwärmen und Dehnen minimieren Sie das Risiko von schmerzhaften Verletzungen.

ESSENZ SPORT INSTANT GETRÄNK
Eine ideale Balance aus Energie, Elektrolyten, Vitaminen und Spurenelementen. Für raschen Flüssigkeitsausgleich - gleicht Elektrolytverlust aus. Gezielte Energieversorgung mit verschiedenen Kohlenhydraten.

Anwendung: 4 Esslöffel in 1 Liter Wasser auflösen.

190 g €15,90